• Antikriegshaus im Friedens- und Nagelkreuzzentrum Sievershausen
  • Anstiftung zum Frieden

Unsere Öffnungszeiten:

Während der Bürozeiten:
Mo.-Do. 10.00-15.30
Fr. 12.30-15.30
( 05175/5738
1 info [at] antikriegshaus.de

Die Zeiten für Ausstellungen
und Veranstaltungen können abweichen

Bankverbindung für Spenden

Evangelische Bank eG
IBAN:
DE33 5206 0410 0000 6005 20

BIC: GENODEF1EK1
Inh.: Dokumentationsstätte
Zweck: bitte Spendenzweck
benennen, z.B. "Antikriegshaus"

Samstag, 9. Juli, 18.00 Uhr 

Flaggentag der Mayors for Peace in Braunschweig

Am Samstag, 9. Juli 2022, findet in der Dornse im Altstadtrathaus Braunschweig im Rahmen des Internationalen Flaggentages der Mayors for Peace zum 8. Mal unsere feierliche Veranstaltung statt – auch zur Erinnerung an das Manifest gegen den Atomkrieg von Bertrand Russell und Albert Einstein vom 9.7.1955.

Mit dem Flaggentag erinnern wir an die Initiative der Bürgermeister für den Frieden, die von den Bürgermeistern von Hiroshima und Nagasaki zur Abschaffung aller Atomwaffen gegründet wurde und der weltweit über 8.000 (in Deutschland über 800) Kommunen, auch Landkreise, angehören. Das aktuelle Ziel ist 10.000. Zu diesen gehören neben Braunschweig auch unsere Nachbarn Hannover, Hildesheim, Stadt und Landkreis, Salzgitter, Wolfenbüttel und Wolfsburg.

 

 

OBEN

START

Solidaritätskonzert "Aufstehen gegen den Krieg!"

Das Solidaritätskonzert „Aufstehen gegen Krieg“ findet am Donnerstag, den 30. Juni 2022 ab 17 Uhr in der Aegidienkirche Hannover statt. Musiker*innen und Tänzer*innen aus der Ukraine und aus Hannover treten gemeinsam auf, um auf den Krieg in der Ukraine hinzuweisen und Solidarität auszudrücken. Der Eintritt zu dem Konzert ist frei – wir freuen uns aber sehr über Spenden, die direkt in die wohltätige Arbeit des Ukrainischen Vereins in Niedersachsen e.V. fließen. Gerade jetzt, wo das mediale Interesse und die Spendenbereitschaft schwächer werden, ist es uns wichtig zu helfen und wir hoffen, dass wir mit dem Konzert viele Menschen erreichen können.

Es treten auf: Die Songwriterin Alina Bach, die Band Dalibude, die Band Kōgi und die Tanzgruppe Start2Dance, bei der viele junge ukrainische Flüchtlingen mittanzen:

„Mit unserem Auftritt wollen wir wieder einmal zeigen, wie stark und unzerbrechlich ukrainische Frauen sein können! Wir lernten wieder zu lächeln und den Schmerz in uns zu verbergen. Außerdem haben wir gelernt zu atmen, wenn uns die Tränen ausgehen, und einfach weiter zu leben! Dies beweist, dass das Bedürfnis nach Kunst und Selbstverbesserung auch in den dunkelsten Zeiten besteht!“

 

 

OBEN

START

Von und mit den Älteren lernen ist das Motto der "Omas von Odessa"

Es gibt wohl nur wenige Menschen in Europa, die so viele schwere Zeiten und Katastrophen erlebt haben, wie die ältere Generation in der Ukraine. Viele ältere Menschen leben einsam und verarmt. Dabei hätten sie so viel zu erzählen von dem, was es bräuchte, um einen Krieg zu überstehen und eine gemeinsame friedliche Zukunft aufzubauen.
Die Organisation "IT Babusi" ("IT-Omas") rund um die Journalistin Olga Filippova holt seit 2015 ältere Frauen zurück in ein aktives Leben. Sie animiert, hört zu, dokumentiert, hilft - auch und gerade jetzt.

Ein ausführlicher Bericht mit mutmachenden Bildern finden Sie in dem Ukraine-Dossier auf der forumZFD- Website.

 Der Friedensort
Antikriegshaus Sievershausen 
ist ein anerkannter Friedensort
der 
Evangelisch-lutherischen
Landeskirche Hannovers