Kaos Social Icons

Top Panel

    Ortsgeschichte  

Aufgrund der aktuellen Pandemiebestimmung muss unser Seminarhaus leider weiterhin geschlossen bleiben.

Unsere Öffnungszeiten:

Während der Bürozeiten,
nur nach Vereinbarung
( 05175/5738
Mo.-Do. 10.00-15.30
Fr. 12.30-15.30


Die Antikriegswerkstatt ist das Seminar- und Gruppenhaus der Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen. In Verbindung mit dem attraktiven Aussengelände ist sie ein idealer Ort, um in eigener Regie Seminare, Fortbildungen und Freizeiten durchzuführen.

Mit der Antikriegswerkstatt begann 1967 die Friedensarbeit in Sievershausen. Damals wie heute ist die Antikriegswerkstatt ein beliebter Aufenthalts- und Arbeitsort für Gruppen aller Art. Begegnung, Austausch, gemeinsames Lernen, Leben und Feiern - dafür steht die Antikriegswerkstatt seit jeher.

Im Jahr 2007 ist die Antikriegswerkstatt umfassend modernisiert worden. Sie verfügt seitdem über 25 Schlafplätze und bis zu vier Gruppenräume, moderne sanitäre Einrichtungen und eine gut ausgestattete Küche.

Das Haus ist teilweise barrierefrei ausgebaut, zwei Schlafräume, ein Bad, Gruppenräume und Küche sind rollstuhlgerecht.

Die Antikriegswerkstatt eignet sich somit auch für integrierte Gruppen. Die Mehrbettzimmer (drei Vierbettzimmer, davon zwei mit eigenem Duschbad, ein Fünfbettzimmer) liegen im Obergeschoss. Weitere Duschbäder befinden sich im Erdgeschoss. Die Räume für GruppenleiterInnen liegen an einem separaten Flur mit eigenem Duschbad. In unserem ehemaligen Landarbeiterhaus, etwa 100 Meter entfernt, gibt es zusätzlich ein Vierbett- und ein Einzelzimmer, dazu zwei Badezimmer. Auf dem Außengeläde besteht auf Anfrage zudem die Möglichkeit, Zelte aufzuschlagen.

Die Antikriegswerkstatt ist als Selbstversorgerhaus konzipiert. In der großen Küche findet sich alles für den Spaß am Kochen, der professionelle Geschirrspüler verkürzt den Abwasch auf wenige Minuten. Kühl- und Gefrierschränke ermöglichen praktische Vorratshaltung. Einkaufsmöglichkeiten innerorts bestehen ebenfalls.


 Auf Anfrage ist auch Teil- bzw. Vollverpflegung möglich (siehe Preisliste), ebenso Vollwertkost nach Demeter-Richtlinien.

Das Haus hält die notwendigen Arbeitsmittel für Ihre Seminare und Workshops vor. Vom Moderationskoffer über den Beamer bis zum internetfähigen PC-Arbeitsplatz können wir Ihnen auf Anfrage alles zur Verfügung stellen, damit Sie in anregender Umgebung konzentriert und gut arbeiten können.

Für die Freizeitgestaltung stehen ein großes Spielfeld, Gartenschach und Domino sowie ein Spielkeller mit Tischtennisplatte und Tischfußball zur Verfügung. Ein Grillplatz und ein Kaminofen sorgen für Gemütlichkeit und Entspannung am Abend.

Die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen der Dokumenationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V. stehen auf Anfrage gern für Einführungen in die Arbeit des Antikriegshauses sowie Führungen über das Geschichtsfeld mit seinen Denk- und Mahnmalen zur Verfügung.

Ergänzend halten wir eine Ideen- und Materialsammlung zur selbständigen Erschließung des Ortes und zur Arbeit mit Jugendgruppen auf dem Gelände des Antikriegshauses bereit. Achten Sie zudem auf unser Veranstaltungsprogramm sowie wechselnde Ausstellungen im Antikriegshaus.

Die reizvolle Umgebung lädt zu Spaziergängen und Radtouren ein. Die Innenstädte von Hannover, Hildesheim und Braunschweig sowie die historische Fachwerkstatt Celle siind nicht fern und auch mit dem öffentlichen Nahverkehr gut zu erreichen. Die KZ-Gedenkstätte Bergen-Belsen, Mahn- und Gedenkstätte Hannover-Ahlem und Gedenk- und Dokumentationsstätte Salzgitter-Drütte sind jeweils etwa 40 Autominuten von Sievershausen entfernt. Führungen durch die Gedenkstätte Bergen-Belsen können über uns organisiert werden.

Die Antikriegswerkstatt steht an historischem Ort und blickt selbst auf eine lange Geschichte zurück: Am Rande des Schlachtfeldes der Schlacht von Sievershausen, der im Jahr 1553 4.000 Menschen zum Opfer fielen, enstand 1967 die Antikriegswerkstatt.

Freiwillige des Christlichen Friedensdienstes sowie Mitglieder und Freunde der Kichengemeinde haben damals damit begonnen, Schlaf- und Seminarräume für Gruppen der Friedensarbeit einzurichten. Hieraus entwickelte sich das Seminar- und Gruppenhaus in seiner heutigen Form.

Die Antikriegswerkstatt war zugleich die Keimzelle der Friedensarbeit in Sievershausen. 1981 wurde ihr das Antikriegshaus als Veranstaltungszentrum der Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen an die Seite gestellt. Über die Jahre wurde das Außengelände zu einem anregenden Geschichtsfeld entwickelt, dessen Denk- und Mahnmale Anstoß zu einem vertiefenden Blick auf Vergangenheit und Zukunft liefern sollen.

Das Seminarhaus der Dokumentationsstätte soll eigenverantwortlich genutzt werden, d. h. die Räumlichkeiten sind geordnet und besenrein zu hinterlassen, damit unsererseits über die Nachreinigung hinaus keine nachträglichen Arbeiten zur Wiederherstellung des Ausgangszustandes anfallen.

Die Höhe der Miete für die Räumlichkeiten richten sich nach Anzahl der Übernachtungen. Die Anzahlung in Höhe von 75 Euro sollte bis spätestens vier Wochen nach Erhalt der Buchungsbestätigung bzw. bis zu dem dort festgelegten Termin überwiesen werden. Bettwäsche bzw. Schlafsäcke (einschl. Bettlaken) sowie Handtücher sollten mitgebracht werden; Ausleihe von Bettwäsche ist möglich (5 Euro/Garnitur). Der Preis für die Endreinigung richtet sich nach dem hinterlassenen Zustand und beträgt mindestens 60 Euro.

Absagen müssen bis spätestens vier Wochen vor Nutzungsbeginn erfolgen, da sonst eine Ausfallgebühr in Höhe von einer Tagesmiete entsprechend der vereinbarten Nutzung fällig wird.

Es besteht die Möglichkeit der Ausleihe von Arbeitsmitteln für Seminare und Workshops. Auf Anfrage stehen Moderationskoffer, Moderationswände, Overheadprojektor, PC-Abreitsplatz u. a. kostenlos zur Verfügung.

Ein Beamer kann für 5,00 € (pro Gruppenbelegung) ausgeliehen werden.

Die Anfahrt sollte nicht über den Kirchweg, sondern über die Straße Zum Krähenfeld erfolgen, dort befindet sich die Einfahrt zum Parkplatz im Klaus-Rauterberg-Weg

 

Unsere Preise

Preise gültig ab Jan. 2021          
Preise für Übernachtungen (Selbstversorgung), Alleinbelegung          
               
Jugendgruppen
(als Jugendliche gelten gemäß §7 SGB VIII Personen bis einschl. 26 Jahre)
 
Nutzungspreise Preis pro Nacht zuzügl. Endreinigung 
Kleingruppen bis 10 Personen pauschal 120,00 €  75,- € 
bei Gruppengröße ab 11 Personen:
Pauschale pro Person
              12,00 €  75,- € 
bei zusätzl.. Nutzung / 2. Übern.-Haus                        110,00 €          
               
Kurzbucher*innen (bis 2 Übern.)  Preis pro Nacht zuzügl. Endreinigung           
Kleingruppen bis 10 Personen pauschal 130,00 €  75,- €          
Gruppengröße ab 11 Personen:
Pauschale pro Person
              13,00 €  75,- €           
bei zusätzl. Nutzung / 2. Übern.-Haus                        110,00 €          
               
Zusätzl. Leistungen:              
Leihbettwäsche / Garnitur                 5,00 €            
Nutzung / Beamer                 5,00 €            
zusätzl. großer Gruppenraum (AKH)
(bisher 40,- €)
              50,00 €            
               
Erwachsenengruppen          
Nutzungspreise Preis pro Nacht zuzügl. Endreinigung           
Kleingruppen bis 10 Personen pauschal 130,00 €  75,- €           
bei Gruppengröße ab 11 Personen:
Pauschale pro Person
  13,00 €  75,- €           
bei zusätzl. Nutzung / 2. Übern.-Haus    110,00 €          
               
Kurzbucher*innen (bis 2 Übern.)  Preis pro Nacht zuzügl. Endreinigung          
Kleingruppen bis 10 Personen 140,00 €  75,- €           
Gruppengröße ab 11 Personen:
Pauschale pro Person
              14,00 €  75,- €           
bei zusätzl. Nutzung / 2. Übern.-Haus                        110,00 €          
               
Zusätzl. Leistungen:              
Leihbettwäsche / Garnitur                 5,00 €            
Nutzung / Beamer                 5,00 €            
zusätzl. großer Gruppenraum (AKH)
(bisher 40,- €)
              50,00 €            
               
Anreise ab 16.00 Uhr, Abreise bis 14.00 Uhr bzw. nach Absprache          
Teil- bzw. Vollverpflegung auf Anfrage  (ab 8,-€ bzw. 25,- € p. Person p.Tag)          
Die Gruppenräume können nach den Wünschen der Gruppe eingerichtet werden und mit Metaplanwänden, Flipcharts, Beamer und Moderationsmaterialien ausgestattet werden.
W-LAN, Spiele und Autoparkplätze sind kostenfrei verfügbar.
Die Küche ist ausgestattet mit: Großküchenherd, Kühlschrank, Backofen, Industrie-Geschirrspülmaschine und Kücheninventar für 25 Personen.
         
               
Beispiele:  Jugendgruppe,
15 Personen, 3 Tage bzw. Übernachtungen:
15 x 12,- € x 3 N. + 70,- € Reinig. = 610,- €
       
         
 Jugendgruppe,
16 Personen, 3 Tage bzw. Übernachtungen:
16 x 12,- € x 3 N. + 70,- € Reinig. = 646,- €
       
           
   Jugendgruppe,
18 Personen, 3 Tage bzw. Übernachtungen:
18 x 12,- € x 3 N. + 70,- € Reinig. = 718,- €
       
           
   Jugendgruppe,
14 Personen, 2 Tage bzw. Übernachtungen:
14 x 13,- € x 2 N. + 70,- € Reinig. = 434,- €
       
           
   Erwachsenengruppe,
8 Personen, 4 Tage bzw. Übernachtungen:
130,- € x 4 N. + 70,- € Reinig. = 590,- €
       
           
   Erwachsenengruppe,
11 Personen, 4 Tage bzw. Übernachtungen:
11 x 13,- € x 4 N. + 70,- € Reinig. = 642,- €
       
           
   Erwachsenengruppe, 
12 Personen, 2 Tage bzw. Übernachtungen:
12 x 14,- € x 2 N. + 70,- € Reinig. = 406,- €