Share |
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.
  • Dokumentationsstätte zu Kriegsgeschehen und über Friedensarbeit Sievershausen e. V.

Ankündigungen

NOEVENTS

Öffnungszeiten Doku

Di und Fr: 10 - 17 Uhr
Sa: 15 - 17 Uhr

und nach Vereinbarung

Bankverbindung für Spenden

Evangelische Kreditgenossenschaft Kassel
IBAN: DE13520604100000006076
BIC: GENODEF1EK1
Inh.: KKA Burgdorfer Land
Zweck: Dokumentationsstätte

Jugendliche werden Friedensstifter

Nagelkreuzandachten in der St.Martinskirche PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 09:29 Uhr

Freitag, 12. Dezember, 18:00 Uhr

Freitag, 26. Dezember (2. Weihnachtsfeiertag), 18.00 Uhr

Freitag, 9. Januar, 18:00 Uhr

Freitag, 23. Januar, 18:00 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 25. November 2014 um 09:30 Uhr
 
Amon-Mein Großvater hätte mich erschossen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 19. November 2014 um 14:54 Uhr

Lesung mit Jennifer Teege am 25. November um 19 Uhr in der Alten Schlosserei Lehrte    

Durch Zufall erfährt die 38-jährige Jennifer Teege, dass ihre leibliche Mutter Monika Hertwig, die sie als Säugling in einem Kinderheim unterbrachte und später zur Adoption freigab, die Tochter des KZ-Kommandanten Amon Göth war. Göth ging als der "Schlächter von Plaszow" in die Geschichte ein, weil er als Leiter des Lagers bei Krakau dafür bekannt war, zu seinem Vergnügen Häftlinge mit einem Präzisionsgewehr vom Balkon seiner Villa aus zu erschießen oder Lagerinsassen von seinen Hunden zerreißen zu lassen.

Unterstützt von der Journalistin Nikola Sellmair hat Jennifer Teege ihre Familiengeschichte verarbeitet und den Schock ihrer familiären Herkunft verarbeitet. Daraus ist das 2013 erschienene Buch "Amon-Mein Großvater  hätte mich erschossen" entstanden, aus dem sie in der Veranstaltung des Präventionsrates und der Bibliotheksgesellschaft Lehrte, unterstützt vom Antikriegshaus Sievershausen und dem Anderen Kino, in der Alten Schlosserei liest.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. November 2014 um 15:31 Uhr
 
WOW! Wirksam ohne Waffen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 11. November 2014 um 10:36 Uhr

Bis zum 13. Dezember zeigt das Antikriegshaus die Ausstellung "Wirksam ohne Waffen".

Die vom Friedensmuseum und dem Bund für Soziale Verteidigung erarbeitete Ausstellung zeigt weltweite Beispiele „Gewaltfreier Interventionen“. Unter diesem Begriff verbirgt sich die Idee einer unabhängigen „Dritten Partei“, die hilft, Konflikte ohne Gewalt auszutragen. Es gibt vielfältige Formen gewaltfreien Eingreifens, von der Kriegsvorsorge bis zur Konfliktnachsorge. Sie wurzeln nicht zuletzt in Gandhis Idee einer Friedensarmee („Shanti Sena“), die in der Ausstellung ausführlich dargestellt wird. Gewaltfreie Intervention gibt es auf allen Kontinenten, im eigenen Land wie im Ausland, von Friedensfachkräften wie von Freiwilligen und FriedensaktivistInnen.

Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Antikriegshauses dienstags und freitags von 10 bis 17 Uhr und sonnabends von 15 bis 17 Uhr angesehen werden. Der Eintritt ist frei.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 11. November 2014 um 10:45 Uhr
 
Eröffnung der Friedensdekade im Nagelkreuzzentrum Sievershausen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Dienstag, den 04. November 2014 um 16:21 Uhr

Niedersachsens erstes Nagelkreuzzentrum in Sievershausen eröffnet die ökumenische Friedensdekade 2014 am Sonntag um 16.00 Uhr im Antikriegshaus mit einem Vortrag des Gütekraftforschers Dr. Martin Arnold zum Thema Frieden braucht Versöhnung

Frieden ist mehr als die Abwesenheit von Krieg. Und die Überwindung des Krieges kann dauerhaft nur gelingen, wenn zwischen den ehemals Verfeindeten ein Prozess der Versöhnung einsetzt. Frieden braucht Versöhnung. Doch was ist Versöhnung? Wieso ist sie wichtig? Wie kann der Weg dorthin gelingen? Welche weiteren Perspektiven für eine konstruktive Friedensarbeit birgt die Versöhnung und die Versöhnungsarbeit? Welche praktischen Ansätze gibt es, Versöhnungs- und Friedensarbeit konkret zu fördern? Mit dem Friedensforscher Martin Arnold wollen wir einen genaueren Blick auf die Grundlagen der Versöhnung, auf Bedingungen und Chancen der Versöhnungsarbeit sowie deren Potential für einen konstruktiven Umgang mit Konflikten werfen.

Dr. Martin Arnold gilt als ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet. Er hat die Gütekraft-Forschung und das Gütekraft-Projekt in Deutschland initiiert, welches wichtige Erkenntnisse zu den Möglichkeiten der Gewaltfreiheit und gewaltfreier Intervention in Konflikte hervorgebracht hat.

Der Vortrag „Frieden braucht Versöhnung“ ist Teil der Veranstaltungen, mit denen das Nagelkreuzzentrum Sievershausen aus Ev.- lutherischer St. Martins-Kirchengemeinde und dem Antikriegshaus Sievershausen, die Aufnahme in die Nagelkreuzgemeinschaft begeht und wird gefördert durch den Fonds „Frieden stiften“ der ev.- luth. Landeskirche Hannovers.

Davor findet um 14.30 Uhr in der St. Martinskirche der Eröffnungsgottesdienst mit Gisela Fähndrich, Präsidentin des Antikriegshauses, und KonfirmandInnen der Kirchenkreisregion statt. „Frieden schaffen ohne Waffen“ - mit diesem Satz werden sich die KonfirmandInnen auseinandersetzen. Sie werden nach Kompetenzen suchen, die zur zivilen Konfliktbearbeitung notwendig sind. Sie werden sich mit Beispielen ziviler Konfliktbearbeitung auseinandersetzen und ihre Einsichten so umsetzen, dass gemeinsam ein Gottesdienst gefeiert werden kann, dessen Mitte die Botschaft von 2. Timotheus 1,7 ist: „Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und Liebe und der Zucht.“

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. November 2014 um 16:28 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 7
Valid XHTMLand CSS.